wirtschaftswunder2punkt0

blog.aengenheyster.com

Candidate Experience – der Moment der Wahrheit

Das Thema Candidate Experience Management wird in der HR-Szene heiß diskutiert und ist eines der Top Themen des Jahres 2014.

Für alle, die nicht aus dem Bereich Personal/ Human Resources kommen, eine kurze Erklärung.
Der Begriff „Candidate Experience Management“ entstand in Anlehnung an das „Customer Experience Management“:

Candidate Experience Management  („Kandidatenerfahrungsmanagement“)
hat das Ziel, jede Begegnung einer Bewerberin oder eines Bewerbers mit dem potenziellen Arbeitgeber in ein positives und motivierendes Erlebnis zu wandeln. Der Erlebenszyklus wird bewusst gestaltet. Der Kandidat wird wie König Kunde behandelt. Damit wird zunächst erreicht, dass die Wunschkandidaten das Bewerbungsverfahren nicht abbrechen. Mehr noch, positive Erfahrungen führen dazu, dass selbst abgelehnte Bewerber das Unternehmen als Arbeitgeber weiterempfehlen. Der Erlebenszyklus, die sogenannte Candidate Journey, von der Stellenanzeige bis zur Einarbeitungsphase wird somit zu einem nachhaltigen Employer Branding Instrument.
Ina Ferber, Ferber Personalberatung

Was hat das Ganze nun mit Prozessen zu tun?

In Zeiten des Fachkräftemangels reicht es nicht mehr aus, lediglich Einzelmaßnahmen zu ergreifen, sondern der größere interne Zusammenhang aus Sicht von Kandidatinnen und Kandidaten muss wie ein „Serviceprozess“ End-to-end betrachtet werden. Was nützt es, wenn nach langer Suche eine technische Spezialistin gefunden wurde, sie den Arbeitsvertrag unterschreibt und am ersten Arbeitstag bereits erfährt, dass das Handy und der Laptop leider noch bestellt werden müssen und sie sich bitte solange anderweitig beschäftigt?

Einfach gesagt: Unternehmen werden zukünftig verstärkt Ihr Augenmerk auf die Konsistenz und Qualität Ihrer Recruitingprozesse richten müssen. Diese müssen mit den vor- und nachgelagerten Aktivitäten gut abgestimmt sein und können nicht isoliert existieren. Wenn der erste Blick eines Interessenten „hinter die Kulissen“ verrät, dass das Employer Branding des Unternehmens Schall und Rauch ist, war die Mühe des Recruitings leider vergebens.

Denn bei jedem Kontakt von Kandidatinnen und Kandidaten mit ihrem potenziellen zukünftigen Arbeitgeber können sie sich, im Falle einer negativen Erfahrung, von diesem abwenden. Schlimmer noch, sie werden ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen, dem Freundes- und Familienkreis davon berichten. Positive Erfahrungen im Laufe der sog. „Candidate Journey“, dem Erlebenszyklus der Kandidaten, werden aber ebenso weitergegeben, sogar in viel stärkerem Maße (siehe Infografik).

Infografik Candidate Experience

Infografik Candidate Experience

Autorin: Sandra Aengenheyster

Advertisements

Ein Kommentar zu “Candidate Experience – der Moment der Wahrheit

  1. inaferber
    28. Januar 2014

    Hat dies auf employerreputation rebloggt und kommentierte:

    Für alle Recruiter: Sehr interessante Infografik zum Thema Candidate Experience Management.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Frau Gehlhaar

Über das Großstadtleben und das Rollstuhlfahren

Deut(sch)lich - Deutsch lernen macht Spaß!

Das Blog des Sprachzentrums TANDEM Göttingen

Häkelblog

by Judith Paus

%d Bloggern gefällt das: